Umwelt- und Klimaschutz sind wichtige Themen im heutigen Alltag. Auch in der Baubranche sind diese Themen präsenter, als je zuvor.

Von der Produktion, über den Transport bis zum fertigen Produkt ist die Nachhaltigkeit zu beachten.

Doch der Beitrag zum Klimaschutz kann noch durch eine Dachbegrünung erweitert werden.

Eine Dachbegrünung bringt viel Vorteile für das Klima und Eigentümer mit sich.

Energetisch gesehen, verbessert die Dachbegrünung die Wärmedämmung im Winter und schirmt die Hitze besser ab im Sommer. Ebenso wird die Lebensdauer des Daches durch die Begrünung verlängert, da dieses besser vor Witterungseinflüssen geschützt wird.

Mit Blick auf die Umwelt, bieten Dachbegrünungen Lebensraum für Insekten. Besonders, wenn mehrere Pflanzenarten kombiniert werden, die von Frühling bis Herbst blühen. Auch mit Totholz können ökologische Nischen für Insekten auf dem Dach geschaffen werden.

Da die Begrünung Regenwasser speichern kann, welches dann durch Verdunstung dem natürlichen Wasserkreislauf wieder zugeführt wird und dabei die Luft kühlt, werden auch die Kanalisationen bei Starkregen entlastet.

Ein weiterer Vorteil der Begrünung ist, dass auch der Anbau von Kräutern oder anderen Nutzpflanzen möglich ist. Je nach Belastbarkeit des Daches, kann dieses wie ein Garten genutzt werden.

Sowohl auf Garagen, Schrägdächern und Dachterassen ist eine Begrünung möglich.

Tragen auch Sie Ihren Teil zum Schutz der Umwelt bei.

Bei Fragen zur energetischen Sanierungen und Neubau, auch mit Blick auf die Nachhaltigkeit unterstützen und beraten unsere Energieberater und Auditoren Sie gerne.

Kontaktieren Sie und per E-Mail oder telefonisch von Montag – Donnerstag von 8:00 – 15:00 Uhr.

Ihr C und K Energiemanagement Team